FreezyBoy Komposteimer

06.12.2017

Weltneuheit funktionaler Komposteimer: Schluss mit Gerüchen

Wer Küchengestank und Fruchtfliegen im Haushalt vermeiden möchte, kommt um regelmässiges Leeren von Kompostbehältern und ihre Lagerung ausserhalb der Küche nicht herum. Damit ist jetzt Schluss – ein Startup aus dem schweizerischen Luzern schafft Abhilfe: «FreezyBoy» kühlt die gesammelte Biomasse auf -5 °C und unterbindet so den Zersetzungsprozess

Das Problem ist bekannt: Der Zersetzungsprozess der Biomasse, die man im Haushalt in kleinen grünen Behältern sammelt, führt schon nach kurzer Zeit unweigerlich zu starker Geruchsbildung und zieht Fruchtfliegen an. Aus diesem Grund entsorgen viele Leute ihre biologischen Abfälle lieber über den Kehricht oder gar die Abwasserkanalisation. Aus ökologischer Sicht ist dies alles andere als sinnvoll. Das Luzerner Startup Avantyard hat jetzt eine überzeugende Lösung für das Problem entwickelt: den «FreezyBoy».

Problemlose Lagerung von organischen Abfällen über Wochen oder gar Monate
«FreezyBoy» ist ein einzigartiges Kühlgerät, das die gesammelte Biomasse dauerhaft auf -5 °C kühlt und dadurch den Zersetzungsprozess unterbindet. Gestank kommt gar nicht erst auf, Ungeziefer und allfällige Krankheitserreger können sich nicht vermehren, und auch die Bildung von Schimmel gehört der Vergangenheit an. Im «FreezyBoy» lassen sich Essensreste und Rüstabfall problemlos über mehrere Wochen in der Küche zwischenlagern. Das Gerät kann freistehend platziert oder als komplettes Abfalltrennsystem «Oeko FreezyBoy» von der Firma peka eingebaut werden. 

Die kleine Firma Avantyard wurde 2015 von drei Partnern gegründet und lancierte mit der Entwicklung des «FreezyBoy» das erfolgreichste Crowdfunding-Projekt in der Schweiz. Herausgekommen ist eine weltweit einzigartige Lösung für den Umgang mit organischen Küchenabfällen. Das Projekt wurde von Anfang an von der Schweizer Firma peka-metall AG, dem Marktführer für benutzerfreundliche, ökologisch durchdachte Abfalltrennsysteme, unterstützt. So ist es auch die Firma peka, die das Abfallsystem ab 2018 weltweit als «Oeko FreezyBoy» exklusiv vertreiben wird. Produziert wird das Gerät vom namhaften Schweizer Haushaltsgeräte-Hersteller V-Zug.